Okt 2016 

In den Nachtstunden kam es zu einen Brand in einem Einfamilienhaus in Maria Enzersdorf

Ein nächtlicher Zimmerbrand beschäftigte die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf am 13. Oktober 2016. Kurz nach Mitternacht alarmierte die Bezirksalarmzentrale den Brandeinsatz in der Barmhartstalstraße.

Aufgrund der umfassenden Straßenbauarbeiten in diesem Bereich, gestaltete sich die Anfahrt etwas schwierig. Fälschlich abgestellte Fahrzeuge am Straßenrand behinderten zusätzlich die unkomplizierte Zufahrt. An der Einsatzadresse erkundete der Einsatzleiter, BI Martin Gall, die Lage und wurde von den bereits anwesenden Polizeibeamten informiert.

Auch der Rettungsdienst war schon mit der Betreuung mehrerer Hausbewohner beschäftigt. Rasch stellte sich heraus, dass es zu einem Brandausbruch im Erdgeschoss des Einfamilienhauses kam, die Mutter die drei noch schlafenden Kinder in Sicherheit brachte und der Hausherr erste Löschmaßnahmen mit einem Handfeuerlöscher setzte.

Auch die Haustiere konnten rechtzeitig nach draußen flüchten. Ein Atemschutztrupp begab sich in das betroffene Atelier und brachte das Brandgut ins Freie. Dort wurden die Gegenstände zur Gänze abgelöscht. Weitere Trupps standen bereits vor dem Objekt in Bereitschaft.

Zwischenzeitlich kam ein Druckbelüfter zum Einsatz, um den Brandrauch zu beseitigen. Nach diversen Messungen und Kontrollen mittels einer Wärmebildkamera konnten die Tätigkeiten vor Ort erfolgreich abgeschlossen werden. Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf stand mit 17 Mitgliedern und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Text u. Fotos: FF Maria Enzersdorf

 

Back to Top