Dez 2017 

FF Wiener Neudorf

Nur knapp ein Monat nach dem letzten Einsatz dieser Art rückte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf am 29.12. erneut zur Bergung eines feststeckenden Fahrzeug in derselben Unterführung am SCS Ring aus.

Nach der Alarmierung der Feuerwehr um 16:17 Uhr durch die Bezirksalarmzentrale rückte der "Technischen Zug" zur Bergung aus.

Am Einsatzort angekommen folgte fast schon ein Routinejob für die Einsatzkräfte. Nach Absicherung der Einsatzstelle durch die Polizei wurde das schwere Rüstfahrzeug in Stellung gebracht. Parallel dazu wurden die Luft aus den Reifen gelassen und Anschlagmittel am Transporter angebracht. Im Anschluss daran wurde das Fahrzeug mit Hilfe der acht Tonnen starken Seilwinde aus der Unterführung gezogen.

Da durch den Unfall nicht nur der Aufbau sondern auch das Fahrgestell des Renault Master beschädigt wurde, musste der Klein - LKW durch die Feuerwehr von der Unfallstelle verbracht werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit drei Fahrzeugen und 10 Mitglieder rund 60 Minuten im Einsatz.

Info: Der "Technische Zug" besteht aus dem Vorausfahrzeug, dem schweren Rüstfahrzeug sowie dem Abschleppfahrzeug PKW und ist für Einsätze im Straßenverkehr spezialisiert.

 

Back to Top