Nov 2018 

FF Gumpoldskirchen

Eine aufmerksame Gumpoldskirchnerin sah am Vormittag des 18.11.2018 im Bereich des Hagentales, oberhalb der Jagdhütte, Flammen und Rauch aus dem Wald aufsteigen und alarmierte mittels Notruf 122 die Feuerwehr.

Die FF Gumpoldskirchen rückte mit KDTF, KDOF, VFRA, HLFA 3 und HLF 2 aus und führte Nachlöscharbeiten mit der neuen Waldbrandbekämpfungsausrüstung durch.

Mit zwei Löschrucksäcken und zwei Waldbrandhauen wurde der Rest des abgebrannten Busch- und Strauchmaterials im unwegsamen Gelände gelöscht.

Als Brandursache konnte das unsachgemäße und verbotene Verbrennen im Freien, nahe dem unmittelbar angrenzenden Wald, festgestellt werden.

Die Feuerwehr weist nochmals und eindringlich darauf hin, dass jegliches Abbrennen von Biomassen nahe dem Wald laut Waldbrandverordnung der BH Mödling verboten ist!

Bildautor: FF Gumpoldskirchen

 

Back to Top