Jän 2019 

FF Münchendorf und Achau

In den Abendstunden des 7. Jänners des neuen Jahres ereignete sich ein Wohnungsbrand in Münchendorf. Aus ungeklärter Ursache fing ein Trockengerät im Badezimmer einer Dachgeschosswohnung Feuer, welches sich auf die umliegende Einrichtung sowie in weiterer Folge auf den Flur der Wohnung ausbreitete.

Glücklicherweise konnte sich die Besitzerin selbst aus der Wohnung befreien, zudem wurden die angrenzenden Wohnungen des Mehrparteienhauses allesamt evakuiert.

Kurz nach dem Eintreffen wurde für die nachalarmierten Einsatzkräfte eine Einsatzleitung aufgebaut und sogleich mittels eines C-Rohres unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung begonnen. Gesamt zwei Atemschutztrupps waren für die Brandbekämpfung und die Nachlöscharbeiten im Einsatz, die mitalarmierte Feuerwehr Achau stellte einen Reserveatemschutztrupp. Die Löscharbeiten zeigten recht schnell Wirkung, somit konnte nach etwa 15 Minuten bereits Brandaus gegeben werden.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Münchendorf waren in weiterer Folge mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, zudem wurde beim Eingang des Wohngebäudes ein Druckbelüfter positioniert, um das Gebäude und die betroffene Wohnung rauchfrei zu bekommen.

 

Nach etwa 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, zudem konnten die Anwohner der Nachbarwohnungen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

 

Bei diesem Einsatz war die Feuerwehr Münchendorf mit 5 Fahrzeugen und 25 Mann sowie die Feuerwehr Achau mit 2 Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz.

Bildautor: FF Münchendorf

AKTUELLES

FF Achau, BTF Axalta Coating Systems Austria GmbH Guntramsdorf, FF Biedermannsdorf, FF Breitenfurt, ...
Bezirksfeuerwehr-leistungsbewerb 2019

in Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top