Jän 2019 

FF Kaltenleutgeben

Der Fahrer eines Traktors mit montiertem Holzspalter war am Sonntagnachmittag von einer vereisten Forststraße gerutscht. Er konnte sich mit einem Sprung retten, der Traktor blieb aber seitlich auf der steilen Böschung, gesichert durch kleinere Bäume, liegen. Die Feuerwehr Kaltenleutgeben wurde daraufhin zu diesem Einsatz alarmiert. Da um diese Jahreszeit ein Fahrzeug ständig mit montierten Schneeketten in der Fahrzeughalle steht, konnte die Feuerwehr rasch ausrücken. Trotzdem dauerte die Anfahrt zur Einsatzstelle durch das großflächige Waldgebiet einige Zeit.

An der Einsatzstelle wurde der Traktor mittels Seilwinde gesichert. Durch den händischen Greifzug konnte er wieder auf die Räder gestellt werden. Danach erfolgte in Koordination von Seilwinde und Greifzug die Bergung zurück auf die Forststraße.

Mithilfe einer Abschleppstange konnte das Fahrzeug anschließend zum nächstmöglichen sicheren Abstellplatz gezogen werden.

Neben den Minustemperaturen stellte die stark vereiste und extrem rutschige Forststraße die größte Herausforderung für die eingesetzten Kräfte dar.

Bildautor: FF Kaltenleutgeben

 

Back to Top