Jän 2007 

Kleinbrand hielt zwei Feuerwehren auf Trab

Zum vierten Mal binnen fünf Wochen hat es am Abend des 12. Jänner 2007 gebrannt. Nach dem Brand in einem Sportgeschäft, einem Müllcontainerbrand in einem Lagerhof im SCS-Außenbereich und dem Brand in einem Nagelstudio war diesmal die Küche eines Fastfood-Lokals betroffen. Der Brand konnte von der Feuerwehr jedoch sehr rasch gelöscht werden, es entstand nur geringer Schaden.

Die automatische Brandmeldeanlage schlug um 20.35 Alarm – Rauchmelder hatten Qualm detektiert. Von der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Mödling wurde die zuständige Feuerwehr Vösendorf alarmiert. Vösendorfer Feuerwehrleute, die sich im Feuerwehrhaus befanden, rückten binnen Sekunden in die SCS aus. Die Einsatzkräfte wurden von der Betriebsfeuerwehr SCS zum Eingang 1 dirigiert und dort eingewiesen. Nachdem eine Verrauchung und damit eine Brandbestätigung festgestellt worden war, wurde zusätzlich Sirenenalarm für die Feuerwehr Vösendorf ausgelöst sowie die Nachbarfeuerwehr Hennersdorf zur Unterstützung angefordert, denn zu diesem Zeitpunkt musste von einem größeren Bedarf an Atemschutzgeräteträgern ausgegangen werden.

In den nächsten Minuten des Einsatzes klärte sich die Lage jedoch rasch. In der Küche eines Fastfood-Lokals wurde ein Kleinbrand vorgefunden. Die Betriebsfeuerwehr SCS verfügte über die Schlüssel der Hintertür zum Lokal, dadurch hatte der Angriffstrupp der Feuerwehr Vösendorf sofort Zutritt zur Küche. Mit einer Kübelspritze konnte der Kleinbrand am Boden der Küche sehr rasch gelöscht werden. Beim Brandobjekt dürfte es sich um einen Müllsack gehandelt haben.

Einsatzleiter Oberbrandinspektor Karl Paul von der Feuerwehr Vösendorf: „Im Vergleich zu den beiden anderen Innenbränden in der SCS war dieser der kleinste und er hätte sich auch kaum weiter ausbreiten können, denn in der unmittelbaren Umgebung des Brandherdes gab es nichts brennbares. Trotzdem war die Rauchentwicklung so stark, dass die automatischen Rauchmelder nicht nur im Lokal, sondern auch in der Mall ausgelöst haben!“

Zur Entrauchung des Fastfood-Lokals setzte die Feuerwehr Vösendorf einen Hochleistungslüfter ein.

Einsatzkräfte:

Feuerwehr Vösendorf mit 32 Mann und 6 Fahrzeugen

Feuerwehr Hennersdorf mit 23 Mann und 3 Fahrzeugen

GESAMT: 2 Feuerwehren, 55 Mann, 9 Fahrzeuge

Die Brandursachenermittlung hat die Polizei übernommen.

Bildautor:

AKTUELLES

FF Achau, BTF Axalta Coating Systems Austria GmbH Guntramsdorf, FF Biedermannsdorf, FF Breitenfurt, ...
Bezirksfeuerwehr-leistungsbewerb 2019

in Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top