Mai 2010 

Hochwasser im Abschnitt Wienerwald

Starke Regenfälle in den letzten Tagen brachten zahlreiche Hochwassereinsätze der Feuerwehren im Abschnitt Wienerwald.

Speziell in Breitenfurt kam es zu einem erhöhten Einsatzaufkommen. Durch die BAWZ Mödling wurde am 21. Mai 2010 um 12 Uhr 45 in die Sperrbergstraße alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte kamen den Feuerwehrmännern bereits 40 cm hohe Wassermassen auf der Fahrbahn entgegen.

Der eigentlich als harmlos bekannte „Sperrbergbach“ trat vermutlich durch Verklausungen aus dem Bachbett aus und setzte die darunterliegenden Grundstücke unter Wasser.

In einem betroffenen Haus befand sich eine ältere Dame die durch diese Situation nicht aus ihrem Grundstück konnte – durch die Feuerwehreinsatzkräfte wurde durch Umleitung der Wassermassen mittels Sandsäcken dem eintreffenden Sohn der Zugang zu seiner Mutter ermöglicht.

Auf einem weiteren Grundstück befand sich ein Biotop welches ebenfalls durch das Hochwasser überging und die Keller und Garagen der darunterliegenden Areale überflutete.

Mittels zwei Unterwasserpumpen und 60 Sandsäcken wurde das Wasser auf die Fahrbahn umgeleitet.

Der Bürgermeister und der Vizebürgermeister von Breitenfurt waren vor Ort; letzterer stellte seinen Traktor zur Verfügung um mittels der Frontladerschaufel das herabströmende Wasser von den Grundstücken fernzuhalten.

Dieser Einsatz – 19 Mann und 6 Fahrzeuge unter der Einsatzleitung von ABI Erwin Rautner - war bereits der sechste innerhalb kürzester Zeit.

Während diesem langwierigen Einsatz wurde die Feuerwehr Breitenfurt zu vier weiteren Hochwassereinsätzen alarmiert.

Auch die Feuerwehren Sulz und Laab im Walde standen in ihren Ortschaften im Hochwassereinsatz.

 

Back to Top