Apr 2012 

Zimmerbrand forderte zwei Feuerwehren

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte am 17. April 2012 um 18 Uhr 07 laut Alarmplan die Feuerwehren Gießhübl und Brunn am Gebirge zu einem Wohnhausbrand in die Perlhofgasse.

Nur wenige Augenblicke nach der Alarmierung rückten die ersten Fahrzeuge zum Einsatzort aus.

An der Einsatzadresse rüsteten sich zwei Atemschutztrupps mit jeweils einem C-Rohr aus. Der erste Trupp begab sich über die Schiebleiter in den ersten Stock des Einfamilienhauses, der zweite Atemschutztrupp über die Eingangstüre.

Binnen kürzester Zeit war der Brandherd in einem Zimmer im Obergeschoss des Wohnhauses lokalisiert. Mittels des C - Rohres wurde dieser abgelöscht und die betroffenen Gegenstände aus dem Raum entfernt.

Ein Hochleistungslüfter wurde in Stellung gebracht, um das gesamte Einfamilienhaus rauchfrei zu bekommen. Mit einer Wärmebildkamera untersuchte die Feuerwehr den Brandbereich auf Glutnester.

Nach etwa zwei Stunden konnten die Feuerwehreinsatzkräfte aus Gießhübl und Brunn am Gebirge unter der Einsatzleitung von OBI Christian Mayerhofer einrücken. Die Brandursache ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die genauen Ermittlungen der Brandursache werden durch die Polizei durchgeführt.

Bildautor: Bernhard Singer/Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top