Mai 2019 

FF Maria Enzersdorf

Am Nachmittag des 21. Mai 2019 sperrten sich in der Hohe Wand-Straße, im Ortsteil Südstadt zwei Kinder mit ihrem Vater aus und konnten nicht mehr in die Wohnung, da der Schlüssel innen steckte. Nach kurzem Überlegen wählte der Vater den Notruf, woraufhin die Bezirksalarmzentrale Mödling um 16:35 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Türöffnung alarmierte. Nach wenigen Minuten konnten drei Fahrzeuge zum Einsatzort ausrücken und der Einsatzleiter erkundete die Lage. Da die Balkontüre geöffnet war, wurde an der Rückseite des Mehrparteienwohnhauses das Hubrettungsfahrzeug in Stellung gebracht und so konnte ein Feuerwehrmann in die Wohnung einsteigen und die Eingangstüre öffnen. Um den kleinen Schreck zu mildern, übergab Feuerwehrkommandant OBI Martin Gall dem jungen Yannis ein so genanntes Schocktier, das er natürlich behalten darf. Nach rund 30 Minuten rückten die 13 Feuerwehrleute wieder in das Feuerwehrhaus ein.

 

Bildautor: Laura Martin / FF Maria Enzersdorf

AKTUELLES

FF Gießhübl, FF Sparbach
Menschenrettung auf der Autobahn

FF Sparbach

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top