Jun 2020 

FF Maria Enzersdorf

Aufmerksame Spaziergänger bemerkten im Waldgebiet am Liechtenstein ein eigenartiges Knarren der Bäume und verständigten daraufhin die Feuerwehr. Am 23. Juni 2020 um 16:55 Uhr rückten daraufhin die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf zu einem Sturmschaden aus. Schnell stellte sich heraus, dass einer der Bäume einen großen Riss hatte und dadurch ein Teil der Baumkrone abzubrechen drohte. Mittels Motorkettensäge wurden zunächst drei kleinere Bäume entfernt, um das Aufstellen des Hubrettungsfahrzeuges zu ermöglichen. Anschließend mussten die Einsatzkräfte höher gelegene Äste entfernen, die die weiteren Arbeiten behinderten. Da es den Einsatzkräften aufgrund der Höhe der schadhaften Stelle nicht möglich war, die Äste sicher abzuschneiden wurde die Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges befestigt und der betroffene Teil der Baumkrone damit zu Fall gebracht. Anschließend entfernte die Mannschaft des Hubrettungsfahrzeuges die verbliebenen losen Äste. Nach knapp zweieinhalb Stunden waren die neun Mitglieder mit ihren vier Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt.

Bildautor: FF Maria Enzersdorf

 

Back to Top