Jun 2020 

FF Kaltenleutgeben

„Zimmerbrand, eine Person in der Wohnung“. Mit dieser Meldung wurde die Feuerwehr Kaltenleutgeben in den Abendstunden des 18. Juni alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit rückten drei Fahrzeuge voll besetzt zur Einsatzstelle aus.

Nach dem Eintreffen wurde ein C-Rohr für den Innenangriff vorbereitet, der bereits ausgerüstete Atemschutztrupp konnte dieses gleich übernehmen. Das anfängliche Meldebild bestätigte sich bei der Erkundung des Einsatzleiters zum Glück nicht, es war keine Person mehr in der Wohnung eingeschlossen. Somit konnte sich der Atemschutztrupp auf die Brandbekämpfung konzentrieren und nach kurzem wurde bereits „Brand aus“ gemeldet. Es folgten Belüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr, danach wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben.

Nach Einrücken mussten die Kameraden umfangreiche Reinigungs- und Hygienemaßnahmen im Feuerwehrhaus durchführen, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen. Nach rund eineinhalb Stunden konnten der Einsatz und die Maßnahmen beendet werden und die eingesetzten Kameraden wieder zu ihren Familien zurückkehren.

Bildautor: FF Kaltenleutgeben

 

Back to Top