Nov 2009 

Einsatzreiche Stunden für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf

Zwei Brandmelderauslösungen, zwei PKW Bergungen, ein PKW Brand und ein Verkehrsunfall mit Menschenrettung waren das Einsatzspektrum der Feuerwehr Wiener Neudorf von Samstag, 21. November um 7 Uhr 54 bis Sonntag, 22. November 10 Uhr 31; Drei dieser Einsätze waren in den Nachtstunden.

Besonders spektakulär war der Brandeinsatz auf der Autobahn.

Aus bisher ungeklärter Ursache begann ein BMW X5 auf der Südautobahn auf Höhe Ausfahrt IZ Süd in Brand. In kürzester Zeit stand das Fahrzeug im Vollbrand. Mehrere Anrufe von vorbeifahrenden Fahrzeugen am Notruf der Feuerwehr gingen ein.

Um 23 Uhr 48 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf alarmiert. Innerhalb von einer Minute rückte das erste Einsatzfahrzeug aus.

Bereits bei der Anfahrt wurde durch die BAWZ Mödling die Feuerwehr Wiener Neudorf verständigt, dass der PKW im Vollbrand steht und der Feuerschein des Fahrzeuges war bereits aus der Ferne zu erkennen.

Nach dem Eintreffen wurde den Einsatzkräften der Feuerwehr durch die Polizei mitgeteilt, dass der Lenker des Fahrzeuges abgängig ist - auf Grund dessen veranlaßte der Feuerwehreinsatzleiter die sofortige Öffnung der Fahrzeugtüre während die Löschleitung aufgebaut wurde.

Mittels einem Rohr Tankwasser wurde mit Atemschutz der PKW Vollbrand bekämpft und das Innere des Fahrzeuges nach Personen abgesucht.

Die nachfolgenden Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge sicherten die Einsatzstelle ab.

Der abgängige Lenker des Fahrzeuges wurde durch die Autobahnpolizei ca. 100 Meter von der Unfallstelle entfernt unverletzt aufgefunden.

Nachdem das Fahrzeug abgelöscht war wurde dieses mittels des Abschleppfahrzeuges PKW der Feuerwehr Wiener Neudorf von der Autobahn auf die nächstgelegene Raststation verbracht.

Die Feuerwehr Wiener Neudorf rückte nach einer Stunde mit drei Fahrzeugen und 17 Mann wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Bildautor: Herbert Wimmer & Martin Hofbauer/BFK Mödling

 

Back to Top