Jun 2011 

Brand in Keller durch Feuerwehr rasch gelöscht

In der Zipsgasse in Maria Enzersdorf kam es in den Mittagsstunden des 24. Juni 2011 aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Keller eines Reihenhauses.

Der Brand wurde durch den Hausbesitzer entdeckt, welcher erste Löschversuche unternahm. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde er aber gezwungen, den Keller zu verlassen und die Feuerwehr über den Notruf 122 zu rufen.

Um 12:48 Uhr alarmierte Disponent Georg Fröschl die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zum Kellerbrand. Kurze Zeit später trafen bereits die ersten Feuerwehrkräfte am Einsatzort ein.

Unter schwerem Atemschutz wurde ein Trupp vom Einsatzleiter BI Johannes Wurth mit einer Löschleitung in den Keller geschickt. Rasch konnte dieser dem Einsatzleiter „Brand Aus“ melden.

In der Zwischenzeit wurden die offenen Zimmertüren im Haus geschlossen, und ein Hochleistungslüfter zur raschen Abfuhr des heißen und giftigen Brandrauches in Stellung gebracht.

Nachdem das Haus rauchfrei gemacht und die Brandstelle nochmals kontrolliert wurde, konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden. Die 14 Mitglieder rückten mit ihren 3 Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Bildautor: Florian Schützenhofer, Lukas Derkits BFK / Mödling

 

Back to Top