Jul 2005 

Laab im Walde

Die erst seit einem Jahr bestehende Feuerwehrjugendgruppe Laab im Walde hat einen weiteren Sensationserfolg errungen: Beim Landestreffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend am 8. und 9.Juli 2005 Unter-Oberndorf (Bezirk St. Pölten) erreichte das Team beim ersten Antreten um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze unter 212 Gruppen den hervorragenden achten Platz. Und das unter widrigsten, nahezu irregulären Bedingungen - denn die Bewerbsbahnen glichen einem einzigen Schlammloch… Schon im Juni hatte die jüngste Feuerwehrjugendgruppe des Bezirkes Mödling beim Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb das schier Unglaubliche Realität werden lassen: Auf Anhieb, beim allerersten Antreten bei einem Bewerb, holte das Team einen überlegenen Sieg mit sagenhaften 30 Punkten Vorsprung.

Bewerbsfotos: Das Laaber "Wunderteam" beim Bezirksbewerb im Juni 2005 Bei der Hindernisübung legte die Feuerwehrjugendgruppe Laab beim Landesbewerb eine Zeit von 54,8 Sekunden auf die Bahn, um zwei Zehntelsekunden schneller als beim Bezirksbewerb. Beim Staffellauf allerdings machten die Bodenverhältnisse – die Läufer versanken teilweise bis zu den Knöcheln im aufgeweichten Boden – eine Spitzenzeit unmöglich. Unter diesen Bedingungen war lediglich eine Zeit von 86,44 Sekunden zu erzielen. Beim Bezirksbewerb hatten die Laaber den Staffellauf in 77 Sekunden bewältigt.
Insgesamt erreichte die Feuerwehrjugend Laab im Walde beim Landesbewerb 1035,76 Punkte und musste sich unter den mehr als 200 angetretenen Gruppen damit lediglich den Teams von Kürnberg, Randegg, Vestenthal 2, Laa-Kottingneusiedl 1, Gaubitsch, Zwentendorf/Pyhra, und Dobersberg geschlagen geben. Mit dem hervorragenden 8. Rang ist Laab im Walde die mit Abstand bestplatzierte Gruppe aus dem Bezirk Mödling. Auf Platz 58 folgt Perchtoldsdorf (992,11 Punkte) und am 73. Platz Brunn am Gebirge (988,2) Kleines Detail am Rande: Hätte das Laaber Erfolgsteam unter regulären Bedingungen seine perfekte Leistung vom Bezirksbewerb auf Landesebene wiederholen können, wären sie auf Platz zwei gelandet!
Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen ist das Landestreffen der Feuerwehrjugend vorzeitig abgebrochen worden. Bei ihrer Heimkehr nach Laab im Walde wurde den erfolgreichen Jugendlichen und ihren Betreuern von Feuerwehr, Eltern und Gemeinde im Feuerwehrhaus ein frenetischer Empfang bereitet.
„Die Leistungen dieser Jugendlichen und ihrer Trainer sind nicht hoch genug einzuschätzen“, gratuliert Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Franz Koternetz. „Sie zeigen, was mit Leistungsbereitschaft, Motivation und perfekter Vorbereitung erreicht werden kann. Wir alle können stolz darauf sein, dass mit der Feuerwehrjugendgruppe Laab ein junges Team heranwächst, dass schon jetzt ein Aushängeschild der Feuerwehr-Jugendarbeit des Bezirkes Mödling ist!“ Jedenfalls ist das Laaber „Wunderteam“ auf dem besten Weg, an die nationalen und sogar internationalen Erfolge der Feuerwehrjugend Perchtoldsdorf anzuknüpfen, die zweimal an Feuerwehrolymiaden teilgenommen und auch einen Vize-Staatsmeistertitel errungen haben.

Text: BR Gottfried Bauer/Pressestelle BFK Mödling

Bildautor: Martin Hofbauer/Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

Bezirk Mödling
Geschenk zum Geburtstag

Bezirk Mödling

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top