Jän 2015 

Mehrere Atemschutztrupps über eine Stunde im Einsatz um den Brand zu löschen.

Am 30. Jänner 2015 betrat eine Bewohnerin einer Wohnhausanlage in Laab im Walde kurz vor Mitternacht am Heimweg das Stiegenhaus, als ihr deutlicher Brandgeruch entgegenschlug. Sofort alarmierte sie weitere Bewohner, um auf die Situation aufmerksam zu machen. Ein ehemaliges Mitglied der Feuerwehrjugend Laab alarmierte dann die Feuerwehreinsatzkräfte zu dem Kellerbrand.

Die Freiwillige Feuerwehr Laab im Walde wurde um 23:49 Uhr zu der Wohnhausanlage in der Hauptstraße alarmiert. Wenige Minuten später rückten die ersten Fahrzeuge aus.

In der Zwischenzeit konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner der 24 betroffenen Wohnungen in Sicherheit bringen. Der Brand hatte zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Kellerabteile erfasst und dichte Rauchschwaden drangen durch die Kellerfenster.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr in den Keller geschickt. Ein weiterer Trupp legte ein zweites C-Rohr für den Außenangriff durch die Kellerfenster.

Schnell war klar, dass die vorhandene Einsatzmannschaft nicht ausreichen würde. Daher wurde die Freiwillige Feuerwehr Breitenfurt zur Unterstützung gerufen. Insgesamt wechselten sich fünf Atemschutztrupps im Innenangriff und zwei im Außenangriff ab, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Zur Sicherheit wurden alle Wohnungen noch einmal durch die Feuerwehr kontrolliert, sämtliche Wohnungen waren aber leer – verletzt wurde daher niemand.

Um 0:43 Uhr konnte durch einen Atemschutztrupp der Brand endgültig abgelöscht werden. Mit einer Wärmebildkamera wurden anschließend Glutnester aufgespürt und ebenfalls gelöscht.

Mit mehreren Hochleistungslüftern wurden die Löscharbeiten unterstützt und das Stiegenhaus rauchfrei gemacht. Die Ursache für den Brand, der 3 Kellerabteile in der Größe von ca. 15 m2 völlig zerstört hatte, konnte in der Nacht nicht ermittelt werden.

Von den beiden freiwilligen Feuerwehren Laab im Walde und Breitenfurt standen insgesamt 6 Fahrzeuge und 52 Einsatzkräfte zwei Stunden im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Achau, FF Münchendorf
Person unter Traktor eingeklemmt

Achau/Münchendorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top