Aug 2011 

Breitenfurt

Am 24. August um 20 Uhr 49 alarmierte Disponent Georg Fröschl die Freiwillige Feuerwehr Breitenfurt zu einem Wohnhausbrand in die Birkengasse.

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten die Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von BR (ÖBFV) Ing. Michael Bruckmüller zum Einsatzort aus. Bei der Ankunft drang bereits schwarzer Rauch aus geborstene Teilen ins Freie.

An der Einsatzadresse rüstete sich ein Atemschutztrupp aus. Er begab sich mit einem C-Rohr in das Wohnhaus. Ein weiterer Atemschutztrupp stand als Sicherheitstrupp in Bereitschaft. Binnen kürzester Zeit war der Brandherd lokalisiert und konnte rasch mittels Kübelspritze abgelöscht werden.

Aus unbekannter Ursache war es in der Küche des Wohnhauses im Bereich der Terrassentüre zu einem Brand gekommen.

Um die Küche als auch das Wohnhaus rauchfrei zu bekommen, wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Mit der Wärmebildkamera wurde der Brandherd auf Glutnester untersucht.

Da unklar war ob sich noch Glutnester in der Zwischendecke befanden wurde diese an einer Zimmerecke geöffnet. Im Zuge dieser Kontrolle konnten keine Glutnester festgestellt werden.

Zur Sicherheit wurde der Strom abgeschaltet, die verschmorten Steckdosen und Geräte von den Einsatzkräften demontiert und ins Freie getragen.

Nach 50 Minuten konnten die 31 Einsatzkräfte mit den fünf Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Eine Nachuntersuchung der Brandstelle erfolgte am nächsten Morgen durch eine Löschgruppe der Feuerwehr Breitenfurt.

Bildautor: Bernhard Singer/Pressestelle BFK Mödling

INFORMATIONEN ZUM AUTOR

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Biedermannsdorf
Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Biedermannsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top