Mai 2010 

Mödling

Im Mödlinger Stadtgebiet ereignete sich am 11. Mai 2010 ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Kreuzung Wienerstraße - Templergasse.

Die Bezirksalarmzentrale Mödling alarmierte um 10:57 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Mödling zur Menschenrettung. Nach nur zwei Minuten rückte das Rüstlöschfahrzeug zum Unfallort aus.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Lieferwagen auf die Fahrerseite geschleudert und kam erst in einem Begrenzungsstreifen zum Stillstand. Das Rettungsteam konnte den Fahrer aus dem Fahrzeug befreien, die Stabilisierung erfolgte jedoch auf dem verunfallten PKW.

Die Freiwillige Feuerwehr Mödling unterstützte die Rettungsmaßnahmen, baute einen Brandschutz auf und sperrte die Straße ab. Um den Verletzten transportfähig zu machen wurde er auf eine Schaufeltrage gelegt.

Feuerwehr und Rettung konnten so den verletzten Fahrer gemeinsam vom Auto herunter heben und ihn ins Krankenhaus bringen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Lieferwagen mit der Seilwinde des RLF zuerst aus dem Grünstreifen gezogen und anschließend aufgestellt.

Die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde mit dem Ladekran vom Last III durchgeführt. Nach fast zwei Stunden konnten die 15 Männer unter der Einsatzleitung von BR Gerald Stöhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Wiener Neudorf
Fahrzeugbrand im Regen – Lenker unverletzt

Wiener Neudorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top