Mrz 2022 

Guntramsdorf

Am 26. März 2022 wurden um 21:36 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Guntramsdorf und Gumpoldskirchen zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die Weinbergstraße alarmiert. Bereits zu diesem Zeitpunkt war bekannt, dass mehrere Fahrzeuge an diesem Unfall beteiligt sind. Innerhalb kürzester Zeit rückten die ersten Einsatzfahrzeuge zur Unfallstelle auf der L151 aus.

www.monatsrevue.at
Laut Presseaussendung der Landespolizeidirektion Niederösterreich kam es aus bislang unbekannten Gründen zu einem frontalen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Beide PKW wurden von der Fahrbahn geschleudert und kamen abseits auf einer Grünfläche zum Stehen.
www.monatsrevue.at
Lenker nachfolgender Fahrzeuge als auch Gäste einer Feier in den Weinbergen hatten den Notruf abgesetzt und bereits mit der Erstversorgung der Verletzten begonnen.
www.monatsrevue.at
Nach Erkundung der Einsatzstelle durch den Guntramsdorfer Feuerwehrkommandanten HBI Roman Janisch konnte keine eingeklemmte Person bestätigt werden. Alle Insassen konnten vor Ankunft der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

Aufgrund der Vielzahl an zum Teil Schwerverletzten sowie den zahlreichen ebfenfalls betroffenen Ersthelfern kümmerte sich die Feuerwehr neben dem Ausleuchten der Einsatzstelle und Aufbau des Brandschutzes vorwiegend um die medizinischen als auch psychologische Versorgung aller Beteiligten.  
Parallel dazu wurden auslaufende Betriebsmittel durch die Feuerwehr aufgefangen und gebunden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuchen kam für eine 24-jährige Beifahrerin jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.
www.monatsrevue.at
Ein 25-jähriger wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in ein Krankenhaus geflogen. Zwei weitere verletzte junge Erwachsene wurden ins Landesklinikum Baden gebracht.
Im Anschluss an die Rettunsarbeiten wurden die Unfallaufnahme der Polizei unterstützt sowie die Unfallstelle gereinigt. Danach konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Diese wurde durch das Abschleppfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mödling unterstützt.
Nach rund vier Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die drei eingesetzten Feuerwehren wieder einrücken.

Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf & Thomas Lenger; www.monatsrevue.at

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top