Feb 2023 

Gießhübl

Am Abend des 2. Februar 2023 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Brunn am Gebirge und Gießhübl erneut auf die Wiener Außenring Autobahn A21 alarmiert.

Das Alarmstichwort „T2 - Autobahn-Menschenrettung“ konnte durch das ersteintreffende Feuerwehrfahrzeug, dem Voraus Gießhübl, nicht bestätigt werden. Keine Person kam bei diesem Unfall zu Schaden.
Im weiterer Folge führte die Feuerwehr die Bergung des umgestürzten Anhängers durch. Das Zugfahrzeug konnte seine Fahrt bis zu einer von der Polizei bezeichneten Stelle fortsetzen. Der Anhänger wurde durch das Abschleppfahrzeug Gießhübl von der Autobahn transportiert.
Die Bergungsarbeiten konnten nach rund einer Stunde beendet und die Unfallstelle an die Asfinag übergeben werden.

Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Gießhübl

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Wiener Neudorf
Fahrzeugbrand im Regen – Lenker unverletzt

Wiener Neudorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top