Jun 2023 

Wiener Neudorf

Heute Vormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen: Beim Spielen in der Sandkiste geriet ein Mädchen mit seinem Mittelfinger in einer Öffnung eines Sandspielzeuges stecken. Da erste Befreiungsversuche der anwesenden Elementarpädagogen scheiterten, wählten sie den Feuerwehrnotruf 122.

Aufgrund bereits ähnlicher Einsätze in der Vergangenheit verfügt die FF Wiener Neudorf für solche Einsatzstichworte über Spezialwerkzeug im sogenannten „Maschinenunfall-Koffer“.
Einsatzleiter Martin Billensteiner erklärt: „Nachdem das Kind mit Plüschtieren und Kinderliedern auf dem Handy abgelenkt wurde, konnte der bereits angeschwollene Finger befreit werden.“ Da die einfachste Maßnahme den Finger mittels Gleitcreme zu befreien scheiterte, entschied man sich dazu, das Plastik mit Hilfe eines Seitenschneiders und einer Ringsäge vorsichtig abzuschneiden.
Wenige Minuten später war das Spielzeug entfernt; das Kinderlied am Handy wurde trotzdem noch zu Ende geschaut. Der Transport in ein Krankenhaus mit dem Roten Kreuz war nicht erforderlich.

Bildautor: M. Biegler / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Brunn am Gebirge
Küchenbrand in Restaurant

Brunn am Gebirge

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top