Feb 2008 

Gumpoldskirchen

Dem Disponenten der Bezirksalarmzentrale Mödling liegt ein dramatisches Alarmbild vor: „Brand einer Maschine in einem Kunststoff verarbeitenden Industriebetrieb in Gumpoldskirchen. 2 Personen werden vermisst." Sofort werden die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen und die Nachbarfeuerwehr Guntramsdorf alarmiert.

Während sich die Feuerwehr auf der Anfahrt befand setzte der Betriebsbrandschutztrupp der betroffenen Firma die richtigen Erstmaßnahmen. Sofort wurde unter Atemschutz mit der Evakuierung der Halle begonnen. In weiterer Folge die Maschine abgelöscht und mit der Suche der Kameraden begonnen. Beim Eintreffen der FF Gumpoldskirchen war der Brand zwar schon gelöscht, die Lage aber weiter angespannt da die vermissten Personen noch nicht gefunden waren. Mit der Unterstützung eines Atemschutztrupps der Feuerwehr Gumpoldskirchen konnten die Arbeiter aber gefunden werden. Beide blieben unversehrt und kamen mit dem Schrecken davon.
Zeitgleich wurde begonnen das Objekt mit Frischluft zu versorgen. Mit zwei Hochleistungslüftern und zwei Be- und Entlüftungsgeräten konnte der Brandrauch schnell beseitigt werden. Erhöhte Gefahr ging von dem Kunststoffgranulat aus, welches in dem Betrieb verarbeitet wird. Dieses kann unter Umständen beim Löschen mit Wasser giftige Dämpfe entwickeln. Aus diesem Grund galten während des gesamten Einsatzes erhöhte Sicherheitsmaßnahmen.
Nach einer Stunde konnten die beiden alarmierten Feuerwehren unter der Einsatzleitung von Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Ing. Richard Feischl wieder einrücken.

Die FF Gumpoldskirchen war mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann, die FF Guntramsdorf mit 5 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling / HofBauer

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Biedermannsdorf
Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Biedermannsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top