Dez 2008 

Eingeklemmter Lenker wurde mit hydraulischem Rettungsgerät befreit

Bei tiefen Temperaturen und beginnendem Schneefall hat sich am Nachmittag des 18. Dezembers 2008 auf der Hauptstraße in Maria Enzersdorf ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person ereignet.

Der Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge geschah in einer Kurve mitten im Ortsgebiet. Dabei wurde der weiße Volkswagen um die eigene Achse gedreht und kam auf einem Parkstreifen zum Stillstand.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Lenker in dem Fahrzeug eingeklemmt. Um 15:23 Uhr alarmierte der Disponent der Bezirksalarmzentrale Mödling die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Menschenrettung.

An der Unfallstelle angekommen wurde sofort mit der Menschenrettung begonnen. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät des SRF Maria Enzersdorf wurde die Fahrertüre geöffnet um zu der verletzten Person vordringen zu können.

Wenige Augenblicke später konnte der Zugang für das Rote Kreuz geschaffen werden. Nach Absprache mit dem Notarzt wurde zusätzlich die komplette Fahrertüre entfernt um eine schonende Rettung des Verletzten zu gewährleisten.

Anschließend wurde der verletzte Lenker aus dem Unfallfahrzeug befreit und von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Nach den Vermessungsarbeiten der Polizei wurden die beiden verunfallten Fahrzeuge mit dem SRF Maria Enzersdorf zum Bauhof der Gemeinde verbracht.

Nach rund zwei Stunden konnten die 14 Einsatzkräfte unter der Leitung von HBI Wolfgang Deringer wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/BFK-Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top