Jun 2010 

3 Feuerwehren bei Dachstuhlbrand im Einsatz

Aus bislang ungeklärten Umständen geriet am Montag, 21. Juni 2010 ein Einfamilienhaus in Gaaden in der Gasse „Am Mühlparz“ in Brand.

Der Disponent der Bezirksalarmzentrale Mödling, Florian Ropez alarmiert um 9:19 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Gaaden und Sittendorf zum Wohnhausbrand.

Beim Eintreffen am Einsatzort schlugen den Einsatzkräften bereits Flammen aus dem Dachstuhl entgegen. Dichte Rauchschwaden erschwerten die genaue Lokalisierung des Brandes.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Gaaden begab sich unverzüglich mit einem HD-Rohr in das Einfamilienhaus. Schnell wurde klar, dass sich der Brand im oberen Stockwerk befindet. Da jedoch die Holztreppe ein Raub der Flammen wurde, zog sich der Atemschutztrupp wieder zurück.

Inzwischen wurde ein umfangreicher Außenangriff an drei verschiedenen Stellen des Hauses durchgeführt. Ein Trupp der Feuerwehr Sittendorf begab sich über Steckleitern auf das Dach um den Brand direkt bekämpfen zu können.

Durch die exponierte Lage des Einfamilienhauses, die Zufahrt war nur über eine Schotterstraße im Waldgebiet möglich, mussten die Einsatzkräfte eine über mehrere hundert Meter lange Zubringleitung bergauf legen.

Um den Brand besser eindämmen zu können, öffnete ein Atemschutztrupp teilweise das Dach. Erst dann wurde sichtbar, dass sich der Brand auf das ganze obere Stockwerk samt Dachstuhl ausgebreitet hatte.

Insgesamt vier Atemschutztrupps gleichzeitig kämpften rund eine Stunde gegen die Flammen bis sich ein Löscherfolg zeigte. Bürgermeister Rainer Schramm überzeugte sich persönlich von der großartigen Leistung der beiden Feuerwehren.

Um die leeren Atemluftflaschen wieder einsatzbereit zu machen, wurde der Atemschutzanhänger der Freiwilligen Feuerwehr Sulz um 10:14 Uhr zum Einsatzort nachalarmiert.

Um alle Glutnester ablöschen zu können, wurde mit der Motorkettensäge bzw. mit einem Einreißhaken der Dachstuhl weiter geöffnet und mit einem C-Rohr abgelöscht.

Nach über fünf Stunden konnten die insgesamt 24 Mitglieder mit deren 6 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von Kommandant OBI Erich Muck wieder in deren Feuerwehrhäusern einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top