Mrz 2011 

Zwei verletzte Feuerwehrmänner bei Brandeinsatz

Am Vorplatz der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf war am 24. März 2011 gerade ein Fotoshooting im Gange, als plötzlich ein hektischer und aufgeregter Mann mit den Worten „Hilfe, beim Chinesen brennt’s“ zulief.

Die anwesenden Feuerwehrleute führten daraufhin um 12:14 Uhr eine Eigenalarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf durch und beruhigten gleichzeitig den Mann.

Nur wenige Augenblicke später rückte das erste Löschfahrzeug zum Brandeinsatz in die Brunnergasse/Ecke Donauwörtherstraße aus. Am Einsatzort angekommen, drang bereits dichter Rauch aus dem China Restaurant.

Nach der Erkundung durch Einsatzleiter ABI Franz Jezek begab sich ein Atemschutztrupp ins Innere des Lokales. Der Brand konnte in der Küche lokalisiert werden.

Ein Topf mit heißem Fett stand am Herd. Rund um den Topf stand die Küche in Brand. Der Atemschutztrupp brachte den Topf ins Freie und deckte diesen mit Decken ab.

Währenddessen begab sich ein zweiter Trupp mit einem HD-Rohr zur weiteren Brandbekämpfung vor. Mit gezielten Wasserstößen konnte der Herd sowie die Dunstabzugshaube gelöscht werden.

Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrmänner leicht verletzt. Sie erlitten Verbrennungen an den Händen, da das brennende Fett durch ihre Einsatzhandschuhe mit der Haut in Berührung kam. Beide wurden von der Rettung vor Ort versorgt.

Der Besitzer des China Restaurants wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Nach rund einer Stunde konnten die 27 Mitglieder mit den 4 Einsatzfahrzeugen wieder einrücken.

Bildautor: FF Perchtoldsdorf

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top