Jun 2008 

Nächtliche Niederschläge führten wieder zu zahlreichen Einsätzen

Tag 3 der Unwetterserie hält die Feuerwehren weiter auf Trab. Jedoch ist Entspannung am Nachmittag in Sicht. Nachdem es während der Nachtstunden unaufhörlich regnete, begann der Einsatztag der Feuerwehren des Bezirkes Mödling am 5. Juni 2008 sehr zeitig.

Abermals war der Schwerpunkt der Einsätze auf das Stadtgebiet von Mödling sowie der Gemeinde Gumpoldskirchen konzentriert. Für die Freiwillige Feuerwehr Mödling galt es erneut 15 Einsätze am Vormittag zu bewältigen. Besonders betroffen war ein Keller in der Gumpoldskirchner Straße 42.

Über das Kellerfenster drang das Wasser vom Berghang ein und überflutete den gesamten Keller teilweise 1 m hoch. Mit Unterwasserpumpen wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt. Die restlichen Regenmassen wurde mit einem WAP-Sauger aus dem Haus befördert.

In Gumpoldskirchen war einmal mehr die Beregnungsanlage des Golfplatzes am Richardshof betroffen. Diesmal jedoch der 3. und 4. Teich. Bei der Lagebesprechung mit Einsatzleiter BR Ing. Richard Feischl, einem Vertreter der BH-Mödling sowie einem Vertreter der Landeregierung NÖ wurde von der BH-Mödling angeordnet, dass die beiden betroffenen Teich ebenfalls ausgepumpt werden müssen.

Neben der stationierten Hochleistungspumpe bei der Feuerwehr Brunn wurde auch die Pumpe Achau zum Einsatzort alarmiert. Die Kameraden der Feuerwehr Brunn am Gebirge brachten die Hochleistungspumpe beim 3. Teich und die Kameraden der Feuerwehr Achau die Pumpe beim 4. Teich in Stellung.

Mit einer insgesamten Fördermenge von 8.000 l pro Minute wurde den beiden Beregnungsanlagen über 1 Mio. Liter Wasser entzogen. So konnte sichergestellt werden, dass die Teiche nicht zu bersten beginnen.

In Laxenburg mussten ebenfalls mehrere Auspumparbeiten geleistet werden. Besonders langwierig zeigte sich der Einsatz beim Waldbad bzw. am Parkplatz beim Restaurant „Flieger & Flieger“. Aus einem defekten Regenwasserkanal strömten ca. 250.000 l Wasser und überfluteten den Parkplatz. Mit Unterwasserpumpen wurden über 3 Stunden lang die Wassermassen vom Parkplatz gepumpt.

Besonders hervorzuheben sei die Leistung der Bezirksalarmzentrale Mödling, die während der letzten drei Tage alle Einsätze hervorragend koordinierte und leitete.

Bildautor: Wimmer/BFK-Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Breitenfurt, FF Perchtoldsdorf
Tödlicher Verkehrsunfall

Breitenfurt

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top