Jul 2010 

Mödling

Um kurz vor 3:30 Uhr wurden die Wohnhausbesitzer in der Mödlinger Goethegasse durch Flammenschein und beißenden Rauch geweckt. Beim Blick aus dem Fenster war klar, dass die Werkstatt brannte.

Über den Feuerwehrnotruf 122 wurde der Zimmerbrand gemeldet. Disponent Wolfgang Freiler alarmierte um 3:26 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Mödling zu diesem Brandeinsatz.

Während sich die Feuerwehr am Anmarschweg befand, unternahm der Wohnhausbesitzer erste Löschmaßnahmen mit dem Gartenschlauch.

Er begab sich in die brennende Werkstatt, wo sich diverse Lacke und Lösungsmittel befanden. Kaum vorzustellen was passiert wäre, wenn sich eine Flüssigkeit entzündet hätte.

Die eingetroffene Feuerwehr Mödling begab sich mit einem Atemschutztrupp unter Vornahme eines HD-Rohres ins Brandobjekt. Gleichzeitig wurde durch den Reserveatemschutztrupp ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht.

Nach Öffnen des Fensters konnte die Werkstatt mit Frischluft versorgt und der Brandrauch entfernt werden. Die Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera zeigte keine Glutnester mehr an.

Nach rund einer Stunde konnten die 23 Mann mit deren 4 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von BR Gerald Stöhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Breitenfurt, FF Perchtoldsdorf
Tödlicher Verkehrsunfall

Breitenfurt

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top