Dez 2013 

Brand im zentralen Heizraum einer Wohnanlage

Am Nachmittag des 11. Dezember 2013 kam es in der zentralen Heizanlage einer Wohnhausanlage in Achau zu einem Brand.

Eine Passantin bemerkte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte über den Feuerwehrnotruf 122. Um 13:21 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Achau zum Brandeinsatz in die Hintausstraße.

Da sich die Wohnhausanlage neben dem Feuerwehrhaus befindet, traf bereits wenige Minuten nach der Alarmierung das erste Tanklöschfahrzeug am Einsatzort ein.

Als Erstmaßnahme wurde der vor dem Heizraum befindliche Not-Aus Schalter betätigt sowie die Feuerwehr Hennersdorf zur Unterstützung nachalarmiert. Während eine Löschleitung vorbereitet wurde, rüstete sich ein Trupp mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten aus.

Rasch konnte der im Innenangriff eingesetzte Atemschutztrupp den Brand löschen. Um einen Abzug der heißen und giftigen Brandgase zu ermöglichen wurde ein Hochleistungslüfter vor dem Objekt in Stellung gebracht.

Durch die in der Zwischenzeit eingetroffene Feuerwehr Hennersdorf wurden die Lösch- und Ausräumarbeiten mit zwei weiteren Atemschutztrupps unterstützt.

Bevor der Heizraum an den alarmierten Störtrupp des Energieversorgungsunternehmens übergeben werden konnte führte die Feuerwehr Messungen mit einem Mehrgasmessgerät sowie mit der von der Feuerwehr Wiener Neudorf an die Einsatzstelle gebrachten Wärmebildkamera durch.

Da beide Messungen negativ verliefen übergab die Feuerwehr gegen 14:45 Uhr die Einsatzstelle an das Energieversorgungsunternehmen und rückte ein.

Insgesamt standen die Freiwilligen Feuerwehren aus Achau und Hennersdorf mit 22 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen im Einsatz.

Bildautor: Lukas Derkits, Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Brunn am Gebirge
Küchenbrand in Restaurant

Brunn am Gebirge

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top