Okt 2015 

Mehrere Atemschutztrupps im Einsatz

Eine Frau bemerkte in den Mittagsstunden des 25. Oktober 2015 einen beißenden Brandgeruch in ihrem Einfamilienhaus. Bei sofortiger genauerer Nachsicht stellte die Frau fest, dass es in ihrem Schlafzimmer brennt.

Sofort rannte sie aus ihrem Wohnhaus, brachte sich in Sicherheit und verständigte über den Notruf 122 die Feuerwehr. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf zu einem Zimmerbrand. Die Einsatzkräfte rückten sofort aus. Bereits bei der Anfahrt waren der austretende Rauch und die meterhohen Flammen deutlich wahrzunehmen.

 

Mit Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte den Brand, der bereits auf den Dachstuhl des Einfamilienhauses übergegriffen hatte. Weiters wurden sämtliche Zimmer auf weitere Personen kontrolliert. Ein Hochleistungslüfter wurde in Stellung gebracht, um das Wohnhaus für die Brandursachenermittlung rauchfrei zu bekommen.

 

Nachdem der Brand erfolgreich bekämpft war, wurde durch eine Wärmebildkamera der betroffene Bereich kontrolliert. Während der gesamten Einsatzdauer waren ein Fahrzeug vom Roten Kreuz sowie mehrere Streifen der Polizei vor Ort. Die Ursache für den Brand wird noch ermittelt.

 

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

INFORMATIONEN ZUM AUTOR

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Breitenfurt, FF Perchtoldsdorf
Tödlicher Verkehrsunfall

Breitenfurt

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top