Nov 2015 

Fahrzeugbrände schnell gelöscht

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf wurde am Freitag, dem 13. November 2015 innerhalb von drei Stunden zu zwei Fahrzeugbränden alarmiert. Der erste PKW-Brand ereignete sich auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Graz kurz vor der Ausfahrt Traiskirchen.

Ein Fahrzeug geriet aus unbekannter Ursache im Motorbereich in Brand. Der Lenker konnte es noch am Pannenstreifen abstellen und ins Freie flüchten. Erste Löschversuche von Privatpersonen scheiterten jedoch. Mittels eines C-Rohres konnte der Brand schnell gelöscht werden. Um alle Glutnester erfolgreich bekämpfen zu können, wurde die Motorhaube mit dem handbetriebenen Kombispreizer geöffnet.

Um 10:28 Uhr erfolgte von der Bezirksalarmzentrale die nächste Alarmierung. Diesmal geriet ein Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall auf der B17 bei Kilometer 10,60 in Brand. Der Entstehungsbrand konnte schnell mittels C-Rohr gelöscht werden.

Ein verletzter Lenker wurde mit dem Roten Kreuz in das Krankenhaus gebracht. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die beiden Fahrzeuge von der Feuerwehr auf einen gesicherten Parkplatz verbracht.

Insgesamt stand die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf mit sechs Fahrzeugen und 27 Mitgliedern jeweils unter der Einsatzleitung von HBI Walter Wistermayer im Einsatz.

 

Bildautor: FF Wiener Neudorf

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top