Feb 2023 

Achau

Am Samstag, den 26. Februar um ca. 19:44 Uhr, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Achau und Hennersdorf zu einer Menschrettung in das Gemeindegebiet Achau alarmiert.

 

Laut Presseaussendung der Landespolizei Nö kam der Lenker eines mit zwei Personen besetzten PKWs beim Verlassen eines Kreisverkehres auf der B15 ins Schleudern und prallte mit einem entgegenkommenden Kleinbus in dem sich neun Personen befanden zusammen. Eine Person wurde im PKW eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Sie musste durch die Freiwillige Feuerwehr Achau mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Die neun Insassen des Kleinbus, darunter fünf Kinder konnten sich aus dem Fahrzeug befreien und wurden vom Rettungsdienst in der nahe gelegenen Tankstelle erstversorgt. Aufgrund der hohen Anzahl an Unfallbeteiligten standen zahlreiche Rettungsmittel darunter mehrere Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzthubschrauber im Einsatz.

 

In weiterer Folge leuchteten die Feuerwehren Achau und Hennersdorf die Unfallstelle aus, bargen die verunfallten Fahrzeuge und unterstützen im Anschluss bei der Reinigung der Fahrbahn. Innovativ wurde außerdem die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt: Um einen besseren Blick über die Gesamtsituation zu bekommen wurde eine Drohne der Freiwilligen Feuerwehr Mödling angefordert.

 

Nach der Beseitigung aller Unfallfahrzeuge und einer abschließenden Reinigung der Straße durch die Straßenmeisterei konnte die B15 nach knapp dreistündiger Sperre wieder freigegeben werden und alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

FF Hennersdorf - Robert Matzner
Drohnenaufnahme der FF Mödling

Bildautor: Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Achau

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Brunn am Gebirge
Küchenbrand in Restaurant

Brunn am Gebirge

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top