Dez 2008 

Vösendorf

Am 16. Dezember fuhr auf der Südautobahn ein LKW (von Wien kommend) auf die Auffahrt zur S 1 - in dieser Kurve kippte das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache um und kam auf der Leitschiene zu liegen.

Durch den Disponenten der BAZ Mödling wurde die Feuerwehr Vösendorf um 14 Uhr 56 mittels Sirenen- und Taschenrufempfänger alarmiert - einige Minuten zuvor (14 Uhr 49) wurde die Feuerwehr Vösendorf zu einer TUS-Brandmelderauslösung alarmiert.

Die ausrückenden Kräfte wurden daher gesplitet und fuhren parallel beide Einsatzadressen an.

Die Feuerwehr Vösendorf war als erste Einsatzorganisation an der Unfallstelle und übernahm die Absicherung sowie die Versorgung des verletzten Lenkers. Nach dem Eintreffen des Notarztes aus Wien wurde der Verletzte durch den Rettungsdienst weiterversorgt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

Der mit Sand vollbeladene LKW wurde durch die Feuerwehr Vösendorf entladen und anschließend mittels zwei Seilwinden wieder aufgestellt.

Mittels Abschleppstange wurde das Unfallfahrzeug durch das SRF Vösendorf von der Autobahn entfernt.

Die Feuerwehr Vösendorf war mit 25 Mann und 4 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von ABI Paul Komucki an der Unfallstelle und konnte um 17 Uhr 45 wieder einrücken.

Bildautor: Martin Hofbauer/Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top