Mrz 2011 

Kind mit Fuß zwischen zwei Bäumen eingeklemmt

Durch eine Mutter ging ein Notruf am 4. März 2011 um 16 Uhr 02 bei der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale ein, dass sich ihre Tochter im Perchtoldsdorfer Begrischpark zwischen zwei Bäumen eingeklemmt hatte. Der diensthabende Disponent Georg Fröschl alarmierte daher sofort mittels Gesamtalarm die Feuerwehr Perchtoldsdorf zu der Einsatzart „Kind in Zwangslage“.

Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Perchtoldsdorf rasten zu dem Park; da nicht genau bekannt war, um welchen Bereich der Parkanlage es sich handelt, wurde von sämtlichen möglichen Richtungen zugefahren.

Das Rüstlöschfahrzeug 2 Perchtoldsdorf kam als Erster an. Einsatzleiter HBI Wilhelm Nigl jun. stellte bei der Erkundung fest, dass ein 6jähriges Kind mit dem Fuß zwischen zwei Bäumen eingeklemmt war.

Deshalb wurde mittels hydraulischem Rettungsspreizer der Abstand zwischen den Bäumen vergrößert und das Kind währenddessen von einem Feuerwehrmann betreut.

Nach kurzer Zeit konnten die Feuerwehrmänner das kleine Mädchen aus ihrer Zwanglage befreien und aufgrund der schonenden Vorgehensweise wohlbehalten ihrer Mutter übergeben.

Während der Anfahrt zu diesem Einsatz erhielt die Feuerwehr Perchtoldsdorf noch einen Brandalarm in einer Bank – auch dieser Einsatz wurde zeitgleich abgehandelt.

Bildautor: Florian Schützenhofer, BFK Mödling Zeitvertretung

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Sulz
90. Geburtstag von EOBR Florian Breis

Sulz im Wienerwald

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top