Jun 2022 

Maria Enzersdorf

Aus bisher ungeklärter Ursache war am Montag den 13. Juni 2022, der Kran eines LKW beim durchqueren einer Bahnunterführung nicht zusammengelegt und kollidierte mit der Bahnbrücke. Bei dem Aufprall, löste sich der Greifer des Ladekrans und fiel auf der Gegenfahrbahn zu Boden.

Um 16:29 Uhr alarmierte daher die Polizei die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur LKW-Bergung in die Franz Josef-Straße. Während die Polizei die Straße für die Dauer des Einsatzes gesperrt hielt, rückte die Feuerwehr mit insgesamt sechs Fahrzeugen zum Einsatzort aus und begann damit ausgetretenes Hydrauliköl zu binden. Dieses wurde später durch eine Fachfirma im Zuge der Straßenreinigung sachgemäß entfernt.
Mithilfe eines Hubstaplers der Firma des verunfallten Fahrzeugs, sowie dem Kran des schweren Rüstfahrzeugs der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf, konnte der schadhafte Kran abgelegt werden. Der LKW war glücklicherweise noch fahrfähig und konnte selbstständig wieder auf Firmengrund verbracht werden.

Während der gesamten Arbeiten wurde das Unfallfahrzeug gesichert und ein vorbeugend Brandschutz aufgebaut. Auch der Bahnverkehr musste zwischenzeitlich eingestellt werden. Nach rund vier Stunden hatten die 20 Mitglieder den Einsatz wieder beendet.

Bildautor: Joseph Dbira / Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf

 

Back to Top