Nov 2002 

Die Firma "DuPont Performance Coatings Austria GmbH."ermöglicht den Feuerwehren im Bezirk Mödling Abschnitt "Industriezone - Unterabschnitt 1" einzigartige ATEMSCHUTZÜBUNG

Die in GUNTRAMSDORF ansässige Firma DuPont Performance Coatings Austria GmbH. hat eine weltweitgültige "interne" Sicherheitsanweisung für all Ihre Betriebe, welche jeder Betriebsfeuerwehr vorschreibt, einmal im Jahr einen gestellten Feuereinsatz (Atemschutzeinsatz) zur Übung für Ihre Feuerwehrmänner durchzuführen.

Zu diesem Vorhaben wurde von Seiten der Betriebsleitung DuPont Performance Coatings Austria GmbH. ein Feuercontainer der Fa. Dräger aus Deutschland angemietet.

In diesem Container können verschiedene Brandsituationen bis hin zum "Flashover" simuliert werden. Er verfügt weiters über eine Kriechstrecke, eine Werkstatt sowie einen Trainigs- und Kontrollraum.

Der Betriebsfeuerwehrkommandant und Unterabschnittskommandant vom Unterabschnitt 1 des Abschnitt Mödling Industriezone HBI Franz RITTENBACHER nutzte diese Gelegenheit und lud mit Unterstützung der Betriebsleitung DuPont die benachbarten Feuewehren zu dieser besonderen Atemschutzübung mit äußerst großer realistischer Einsatzannahme ein.

Abschnittskommandant BR Robert Moser:

Wir sind stolz, dass im Bezirk Mödling dieses sinnvolle Übungsobjekt für unsere Feuerwehrmänner zum Ersten mal in Österreich zum Einsatz gekommen ist.

Anforderung an den Atemschutztrupp:

Der Trupp (bestehend immer aus 3 Mann) steigt über das Dach des Containers in einen simulierten Stiegenabgang eines Gebäudes ein.

Im Inneren des Containers ist ein Raum mit einem brenennden Sofa zum Löschen, sowie einer brennenden Gasleitung. Aufgabe war die Flammen abzuschlagen und den Gashahn abzusperren.

Bei einer Temperatur von ca. 180 Grad in Bodennähe war dies eine

Herausforderung für die Männer.

Eine Übung, die der Realität schon sehr nahe kommt

Vom Bedienerstand wird jeder Schritt der Feuerwehrmänner beobachtet und die Feuerquellen den Anforderungen der Übung entsprechend gesteuert

Die Nachbesprechung der einzelnen Atemschutztrupps zeigte die realitätsbezogene Ausarbeitung der verantwortlichen Übungsleiter.

Die Eindrücke der Übung war den Atemschutzträgern ins Gesicht geschrieben.

Jeder Feuerwehrmann hatte wieder an Erfahrung gewonnen.

An dieser Stelle nochmal einen DANK an die Firma DuPont Performance Coatings Austria GmbH, die es den angrenzenden Feuerwehren auch ermöglichte an dieser nicht alltäglichen Übung teilzunehmen.

Bildautor:

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Achau, FF Münchendorf
Person unter Traktor eingeklemmt

Achau/Münchendorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top